Liebe Eltern...

gerne möchten wir Sie an dieser Stelle über die organisatorischen und inhaltlichen Besonderheiten unserer Jugendarbeit informieren.

Unsere Kinder und Jugendarbeit unterscheidet sich in vielen Dingen von der Arbeit anderer Träger. Grundlagen, sowie Ziele und Methoden haben wir in diesem Internetauftritt schon beschrieben. Einige Punkte möchten wir an dieser Stelle noch ergänzen.

Kinder- und Jugendarbeit...

orientiert sich nach unserem Verständnis an den Bedürfnissen der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Wir sind keine Nachwuchsorganisation, deren Aufgabe darin besteht, für eine Erwachsenenorganisation die nächste Generation zu betreuen. Ziel ist eine ganzheitliche Gruppenarbeit anzubieten, die jungen Menschen ein Lernfeld bietet, in dem sie sich ausprobieren und positiv entwickeln können.

Religion...

und deren Vermittlung spielt in unserer inhaltlichen und praktischen Arbeit keine Rolle. Wir sind als interkonfessioneller Pfadfinderbund nicht an der Ausübung religiöser Handlungen beteiligt und betreiben keinerlei theologische Grundlagenvermittlung. Dadurch können wir Kindern und Jugendlichen aller Religionen und auch Kindern aus religionsfreien Familien ein "Zuhause" anbieten.

Trotzdem wollen wir Werte vermitteln, die unserer Vorstellung eines toleranten, sozialen und engagierten Zusammenlebens entsprechen.

Richtungspolitik...

hat nichts mit Pfadfinderei zu tun. Die Pfadfinderbewegung bekennt sich zu einer offenen und demokratischen Gesellschaft. In diesem Rahmen, werden auch selbstverständlich politische Themen in unseren Gruppen angesprochen und mitunter auch tiefer (ergebnisoffen) bearbeitet. Das sich Pfadfinderinnen und Pfadfinder nach intensiver Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragestellungen als Einzelpersonen positionieren und engagieren, begrüssen wir.

Die feste Gruppe...

ist der Kern unserer Arbeit. Wir bieten allen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an. Dabei legen wir Wert auf eine verbindliche Zugehörigkeit. Nach einer angemessenen Zeit des Kennenlernens und des Ausprobierens, stellt sich früher oder später die Frage nach einer Mitgliedschaft bei den Pfadfindern.

Langfristig streben wir bei allen, uns anvertrauten Kindern, eine verbindliche Mitgliedschaft im BdP an. Im Idealfall besteht eine altershomogene Kleingruppe mehrere Jahre. In dieser Zeit entwickeln sich die Persönlichkeiten der Gruppenmitglieder gemeinsam weiter. Gemeinsam Abenteuer bestehen, Leistungen erbringen und langanhaltende und belastbare Freundschaften zu anderen entwickeln. Das sind die Merkmale einer verbindlichen Pfadfindergruppe.

Unsere Gruppenleiter...

sind rein ehrenamtlich tätig und erhalten für ihr Engagement in der Jugendarbeit keinerlei Aufwandsentschädigungen oder Vergütungen. Selbst die Teilnahme an Fahrten und Lagern, die unsere Gruppenleiter organisieren, sowie Aus- und Fortbildungsmaßnahmen werden von den Verantwortlichen mitfinanziert ! Die organisatorische und inhaltliche Leitung unserer Kinder- und Jugendarbeit wird von älteren Jugendlichen und Erwachsenen getragen, die sich über einen längeren Zeitraum der Idee des Pfadfindertums verbunden fühlen und einen recht beachtlichen Teil ihrer Freizeit dieser Idee zur Verfügung stellen. Der BdP legt grossen Wert auf eine qualitativ hochwertige und ständig erweiterte Ausbildung seiner Gruppenleiter. Ein sehr komplexes Ausbildungssystem sichert eine ständige Horizonterweiterung der Verantwortlichen und garantiert eine anspruchsvolle Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.

Eine klare Haltung...

haben wir zum Schutz der Kinder und Jugendlichen in unseren Gruppen. Die in letzter Zeit gehäuft auftretenden Fälle von sexuellem Missbrauch in der Jugendarbeit, haben uns dazu veranlasst, diese klare Haltung auch nach Aussen zu tragen. Die körperliche und seelische Unversehrtheit, der Kinder und Jugendlichen, ist fester Bestandteil unserer Vorstellung von zukunftsweisender Pfadfinderarbeit !

Sexueller Missbrauch, richtungspolitische Agitation, Machtmissbrauch, Mobbing und körperliche Gewalt erfahren bei uns eine klare Absage und werden mit Null Toleranz beantwortet. Seit vielen Jahren verfolgt der BdP ein transparentes Konzept zu diesem Thema.

 

 

Individuelle Bezuschussung von Fahrt und Lager
Hier können Sie sich einen Musterantrag, sowie den erforderlichen Ermittlungsbogen downloaden und ausdrucken.
Individueller Zuschuss LK DH.pdf
PDF-Dokument [609.4 KB]

Förderung von Kindern und Jugendlichen

Das Bildungspaket fördert und unterstützt Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen. Oftmals lässt es die finanzielle Situation von Familien nicht zu, dass die Kinder einen Sportverein oder die Pfadfinder besuchen und bei vielen anderen Aktivitäten mitmachen.

 

Berechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen.

 

Das Bildungspaket gilt für Kinder und Jugendliche, die noch keine 25 Jahre alt sind. Ausnahme sind die Leistungen zum Mitmachen in Kultur, Sport und Freizeit; diese erhalten Kinder und Jugendliche, die noch keine 18 Jahre alt sind.

 

Zum Bildungspaket gehören:

Mitmachen in Kultur, Sport und Freizeit, das heißt zum Beispiel Mitgliedsbeiträge für die Pfadfinder oder die Teilnahmegebühren für außerschulische Bildungsmaßnahmen (z.B.Gitarrengruppe) werden gefördert.

 

Das heißt:

Pro Kind können 10 Euro monatlich für das Mitmachen in Sport, Kultur und Freizeit beantragt werden.

 

Anträge erhalten Sie:

-in den Jobcentern

-in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden (Rathäusern)

-bei der Kreisverwaltung

-in den Schulen und Kindertagesstätten

-sowie im Internet unter www.diepholz.de

 

Gerne helfen wir bei der Beantragung den Eltern von Kindern, die im BdP Bruchhausen-Vilsen Mitglied sind.

 

JEDES KIND SOLL DIE MÖGLICHKEIT ERHALTEN, BEI UNS MITZUMACHEN !

 


Neuigkeiten

Neue Bilder und Berichte im Logbuch. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pitt Brandstädter